Evergreen Prisma


Das Filmland Tirol bietet großartige, vielfältige und leicht erreichbare Drehorte im (hoch)alpinen Umfeld – Berge, Gletscher, Seen, Wälder, aber auch beeindruckende Beispiele traditioneller und modernen Architektur von Bergbauernhöfen über Schlösser und Burgen bis hin zu Chalets und Seilbahnstationen. Neben den vier markanten Jahreszeiten erlauben fünf erschlossene Gletscher winterliche Dreharbeiten auch außerhalb der Winterzeit. Wir bitten Sie, die einzigartigen Tiroler (Natur)Landschaften durch einen verantwortungsvollen Umgang im Rahmen Ihrer Filmproduktion zu schützen!

 

In der Filmbranche gibt es bereits unterschiedlichste nachhaltige Ansätze, die auf die gesamte Produktionskette einwirken können. So kann der CO2-Fußabdruck bereits durch die Vermeidung unnötiger Transporte, ein effizientes Abfallmanagement und die Verwendung von recycelbaren Materialien, z.B. für den Bühnenbau, reduziert werden. Gemäß ihrer Vorreiterrolle hat die LOWER AUSTRIAN FILM COMMISSION mit dem EVERGREEN PRISMA ihr bestehendes Angebot eines fundierten, filmspezifischen Online-Guides zu einer umfassenden, digitalen Plattform für nachhaltiges Filmschaffen auf www.lafc.at erweitert.

Bereits Anfang 2018 präsentierte die LAFC mit ihrer Initiative EVERGREEN den ersten Green Guide Österreichs. Seither hat sich die Servicestelle auf das Themengebiet Green Filming noch weiter spezialisiert und (inter-)national stärker vernetzt.

Neben ersten Weiterbildungsangeboten für professionelle Filmschaffende zum Green Consultant und der Wissensvermittlung für den Nachwuchs und Filminstitutionen, dient das EVERGREEN PRISMA der Filmbranche nun als digitale Schnittstelle zum nachhaltigen Wissensspektrum.

Der umfassende Green Guide zeigt neben zahlreichen Maßnahmen für sämtliche Aspekte der Filmproduktion viele praktische Möglichkeiten auf, um Filme umweltverträglicher zu produzieren und damit Filmschaffende in ihrem Bestreben nach Nachhaltigkeit zu unterstützen.

Im Rahmen ihres EVERGREEN PRISMA WISSENSTRANSFERS veranstaltet die LAFC weitere praxisorientierte Weiterbildungen für Filmschaffende, in denen gemeinsam mit einem international erfahrenen Green Consultant Know-how für die Umsetzung von grünen Produktionen vermittelt wird. Green Communication, nachhaltige Lösungen, technische Neuerungen sowie die Vorteile von Green Filming wie etwa Kosteneinsparung, Effizienzsteigerung oder CO2-Reduktion werden ins Zentrum gerückt.

Der Weg in die Praxis des Green Filming wird durch kompetente Wissensvermittlung und die Schaffung von Synergien so auch in Österreich geebnet.

Das Evergreen Prisma spiegelt das bunte Spektrum des nachhaltigen Filmschaffens wider. Sechs zentrale Kapitel umfassen wertvolles Wissen für die Praxis: Vom Maßnahmenkatalog mit entsprechenden Links, Checklisten und in Kürze einem filmspezifischen CO2-Rechner für die Praxis (Tools), über Weiterbildungsangebote und Veranstaltungen (Transfer), Kooperationsin­itiativen und Netzwerkpflege der LAFC (Spotlight und Connective), einer Übersicht von Green Incentive Modellen und Best-Practice-Beispielen (Panorama), bis hin zu einem sachlich fundierten Discussion Guide (Pool) reicht die Bandbreite.

Der Green Guide der LAFC regt durch seine neuen Bereiche zum motivierten Austausch über das mittlerweile hochaktuelle Thema an, das für die europäische Filmförderlandschaft immer mehr an Bedeutung gewinnt. Weitere Informationen zum Green Guide der LAFC finden Sie hier.

Zudem ist es seit 01. Januar 2017 durch die Umweltzeichen-Richtlinie für Green Producing vom Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie möglich, den Herstellungsprozess einer Filmproduktion mit dem Österreichischen Umweltzeichen auszeichnen zu lassen.