Bernhard Freinademetz


Inhaber von Jungle Productions Filmservice

 

Wie bist Du zum Film gekommen? Was hat Dich besonders gereizt, Teil dieser Branche zu werden?

Mein Großvater, der sehr viel im Gebirge unterwegs war und dort fleißig fotografiert hat, hat mir als 6-jährigem Buben eine ‘uralte’ Voigtländer Kamera geschenkt, mit einem Lederbalg zum Ausklappen, vollmechanisch und alles zum Selbsteinstellen.

Mein Vater hat mir die Zusammenhänge zwischen Blende und Belichtungszeit erklärt und fertig war die Laufbahn zum Hobbyfotografen.

Als ich dann während meines Studiums beim Air & Style Snowboard Contest arbeitete, wurde ich gefragt, ob ich mich um die TV-Produktion kümmern kann. Es folgte ein Einsatz für den Snowboard Weltcup, bei dem ich etwas internationale Luft schnuppern und Erfahrung mit damals sehr motivierten TV-Sendern wie z.B. MTV bzw. auch in der Zusammenarbeit mit Agenturen und Sponsoren sammeln konnte. ‘Learning by Doing’ entwickelte sich dadurch, Know-how, welches ich nach wie vor in der Filmbranche vom Autowerbespot bis zur Alpinberatung für Spielfilme einsetze.

 

Was zeichnet für Dich das Filmland Tirol aus?

Als in Innsbruck geborener Tiroler also ein ‘Stadtler’, um nicht zu sagen ein ‘Mir Mühlauer’, hat man einen speziell persönlichen Bezug zu dieser Gegend. Es ist wohl das, was man gemeinhin als ‘Heimat’ bezeichnet.

Neben dieser emotionalen Ebene und des gewissen ‘Nationalstolz als Tiroler’ habe ich im Laufe meines Arbeitslebens die Vorzüge der besonderen geographischen Lage schätzen gelernt.

Zentral in den Alpen, nahe an Großstädten, internationaler Flughafen, perfekte touristische und kulturelle Infrastruktur sind nur ein paar Vorzüge, die mir bei meinen Aufträgen helfen bzw. wieso ich überhaupt Aufträge abwickeln kann.

Tirol hat alpinerfahrene professionelle Filmmitarbeiter zu bieten, was für ausländische Produktionsfirmen eine enorme Hilfe darstellen kann.

Die Zusammenarbeit mit filmfreundlichen Drehorteignern bzw. verständnisvollen Behörden dominieren das Produktionsgeschehen in Tirol. Es ist erstaunlich, dass trotz der hohen Dichte an Drehs die Filmfreundlichkeit der Einheimischen nur in Ausnahmefällen nachlässt.

Ich wünsche mir, dass Tirol mehr die Ausbildung von Filmschaffenden als Zukunftsprojekt realisiert und hoffe, mit meiner Erfahrung aus mehr als 20 Jahren Filmbusiness dazu beitragen zu können.

 

Wir sind neugierig: Verrate uns doch Deine Lieblingslocation in Tirol!

Als Locationscout mit langjähriger Erfahrung kann man hier nur ‘No Comment’ sagen 😊

Allerdings kann ich verraten, dass ich als Berg- und Skiführer eine gewisse Präferenz zu Tälern habe, in denen es Zugang zu Hochgebirge, u.U. sogar Gletscher gibt, die über gute Transportlogistik verfügen und Interesse haben Filmprojekte zu unterstützen.

 

Und nun: The stage is yours! Bitte stelle Dich und Dein filmisches Tätigkeitsfeld vor.

Vom Location Scouting zur Full (Service) Production (Film und Foto) können wir sehr viele Anforderungen dank unseres Netzwerks von filmerfahrenen Tiroler bzw. Wahltiroler Freelancern abdecken.

Dies wurde bei Kinofilmprojekten wie ‘The Bourne Supremacy’, ‘Mission Impossible 3’, ‘xXx – Triple X’, ‘Pointbreak’, ‘Streif – One Hell Of A Ride’ aber auch bei internationalen Werbespots für Rolls Royce, Mercedes, Toyota, Audi, VW, Maserati, Hyundai, Porsche, BMW, Ralph Lauren etc. unter Beweis gestellt.

 

Deichmann Weihnachtswerbespot 2021:

 

Audi Etron mit Anna Gasser 2021:

 

Dass auch Ed Sheerans Musikvideo für ‘Perfect‘ und Moses Pelhams ‘Wir sind eins‘ durch unser Locationmanagement begleitet werden durfte, freut uns besonders.

Dank unserer Erfahrung beim Drehen im Hochgebirge und besonders im Schnee, haben wir ein ‘Nischen Know-how’ das von internationalen Produktionsfirmen geschätzt wird und speziell im Herbst für einen vollen Terminkalender sorgt.

Aufgrund der Situation der letzten 2 Jahre, in denen das Reisen von internationalen Crews nicht immer ganz einfach war, haben wir mehr Kompetenzen in einerseits ‘Remote Production’ erworben andererseits auch mehrere ‘direkte’ Aufträge als Produktion abgewickelt.

Zusätzlich habe ich auch wieder begonnen mehr die Kamera in die Hand zu nehmen und nicht nur mehr das Telefon und die Excel-Liste.

Eines dieser Projekte #ridebacktofreedom, ein Roadumentary über Italien in Post Corona Zeiten wird bald auf europäischen Filmfestivals zu sehen sein.

Auch einen ehrenamtlich gedrehten ‘Charity Film‘ über das Schulprojekt eines Tirolers in Uganda darf ich hier erwähnen – bitte gerne spenden, in Afrika haben sie es speziell zurzeit nicht leicht!

Gerne übernehme ich auch die Aufgabe, als Second Unit Regisseur für spektakuläre Berg- und Actionbilder zu sorgen, um damit Serienproduktionen mit Bildern zu bereichern, die mit einem großen Team kaum zu bekommen sind.

 

Kontakt:

Jungle Productions Filmservice
Bernhard ‚Bezi‘ Freinademetz
Anton Rauch Straße 31
6020 Innsbruck
Mob.: +43 676 4277347
Mail: bezi@jungle-productions.com
www.jungle-productions.com