Emilia Sagmeister


Set Runnerin

 

Wie bist Du zum Film gekommen? Was hat Dich besonders gereizt, Teil dieser Branche zu werden?

Mit ungefähr 12 Jahren habe ich dank der Making-Ofs der ‘Herr der Ringe’- und ‘Hobbit’-Filme zum ersten Mal realisiert, wie viele aufregende Berufe hinter so einem Film stecken. Von da an wusste ich, dass Filmsets meine Zukunft sein sollen. Entsprechend habe ich meine Matura in einem Medien- und Kommunikationsdesign-Zweig absolviert und nebenbei angefangen, auf meinen ersten Sets zu arbeiten.

Der besondere Reiz an der Filmbranche liegt für mich einerseits auf jeden Fall in der Abwechslung. Kein Filmteam kommt zwei Mal in genau dieser Konstellation zusammen. Kein Film wird zwei Mal gedreht. Und kaum ein Film wird jeden Tag am gleichen Ort mit den gleichen Darstellern gefilmt.

Andererseits finde ich es einfach schön, wenn sich Leute finden, die alle für das Gleiche brennen und jeder mit seinen eigenen Fähigkeiten und Kenntnissen dazu beiträgt, dass der Film der Beste wird, der er sein kann.

 

Was zeichnet für Dich das Filmland Tirol aus?

Das erste, was mir einfällt, wenn ich ‚Tirol‘ höre, sind die atemberaubenden Landschaften. Verschneite Berge, tiefe Seen, grüne Wälder. Und genau das macht Tirol für mich auch als Filmland so besonders. Diese Landschaften sind die perfekte Kulisse, um visuell Geschichten zu erzählen und die Zuschauer:innen daran zu erinnern, wie klein wir eigentlich sind und wie schön die Welt um uns herum ist.

 

Wir sind neugierig: Verrate uns doch Deine Lieblingslocation in Tirol!

Da bin ich natürlich ein wenig voreingenommen, weil ich aus der Gegend stamme, aber die schönsten Orte sind meiner Meinung nach im Oberland, also eher im Westen von Tirol. Von Mieming bis ins Ötztal ist jeder Meter eine Filmeinstellung wert.

 

Und nun: The stage is yours! Bitte stelle Dich und Dein filmisches Tätigkeitsfeld vor.

*blinzelt im Licht der Scheinwerfer*

Guten Tag, ich heiße Emilia Sagmeister, bin 2001 geboren und strebe eine Karriere beim Film an. Aktuell studiere ich an der filmacademy in Wien Schauspiel. Dort kann ich in meinen jungen Jahren nicht nur der Schauspielerei eine Chance geben und erkunden, ob ich das Zeug für diesen Berufsweg habe, sondern lerne auch einiges über Dramaturgie, Subtext und die verschiedensten Herangehensweisen an eine Szene. Dies scheint mir recht nützlich, wenn man bedenkt, dass ich für meine späteren Jahre die Regie anstrebe. Neben dieser Ausbildung habe ich aber auch schon handfeste Seterfahrung gesammelt, und jeden Moment geliebt. Egal ob ich mir beim ‘Bergdoktor’ im tiefsten Winter die Finger abgefroren habe, oder im Sommer in Wien am Zentralfriedhof beim Dreh eines noch geheimen Projektes die Nacht durchgemacht habe, ich habe jeden Augenblick genossen. Auf beiden Sets war ich als Set Runnerin tätig und ich bin jeder Zeit motiviert in dieser oder einer anderen Position am nächsten Set aufzutauchen.

Alles in allem liegt mein Hauptfokus zurzeit darauf, so viele Erfahrungen wie möglich zu sammeln und so viele Menschen mit der gleichen Leidenschaft wie möglich kennen zu lernen. Ich stehe noch am Anfang meiner Karriere und kann es kaum erwarten richtig durchzustarten. Sei es als Set Runnerin, Regieassistentin, Schauspielerin oder in einem ganz anderen Department – ich bin dankbar für jede Gelegenheit, etwas Neues zu lernen.

 

Kontakt:
Emilia Sagmeister
Weidach 61
6141 Mieming
Tel.: +43 650 2303286
Mail: emi.sag@outlook.com