Umwelt Verein Tirol


Einsatz mit viel Energie für die Umwelt und für einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen

 

Der Verein wurde im Jahre 1994 unter dem Namen ‘Verein der Tiroler Abfall- und Umweltberater:innen’ gegründet und im März 2008 in ‘Umwelt Verein Tirol’ umbenannt, der Interessensgemeinschaft der in ökologischen Beraterberufen Tätigen in Tirol. Die über 100 Menschen im Verein sind unter anderem als Abfallberater:innen in Gemeinden und Institutionen, aber auch in verwandten ökologischen Bereichen wie im Umwelt- und Naturschutz tätig. Viele der Mitglieder arbeiten in den Tiroler Gemeinden und beraten die Bürger:innen in allen Umweltfragen. Sie organisieren und verwalten auch die Abfallwirtschaft in den Gemeinden.

Der Umwelt Verein Tirol sorgt für den Austausch und die Weitergabe von Informationen zwischen den Umweltberater:innen und organisiert auch deren Weiterbildung. So werden unter anderem zweimal im Jahr Tagungen für alle Tiroler Umweltberater:innen in Zusammenarbeit mit der Abteilung Umweltschutz des Amtes der Tiroler Landesregierung durchgeführt. Gemäß den Vereinsstatuten des Umweltvereins Tirol finden alle 3 Jahre Neuwahlen statt. Wie bei Vereinen üblich, berichtet der Obmann Michael Kneisl gemeinsam mit dem Geschäftsführer Martin Baumann von Projekten der vergangenen Periode 2019 – 2021. Als Highlights und gleichzeitig Dauerbrenner wurde die Generalversammlung – diesmal waren 55 Tiroler Abfall- und Umweltberater:innen aus allen Tiroler Bezirken dabei – über folgende Projekte und Tätigkeiten informiert:

 

Umweltbildungsprogramm
Im Rahmen des Umweltbildungsprogramms führen Umweltpädagog:innen des Umweltvereins Tirol in Bildungseinrichtungen, vom Kindergarten über Volksschulen, Neue Mittelschulen, polytechnische Lehrgänge, Gymnasien sowie in berufsbildenden und höheren Schulen erlebnis- und praxisorientierte Unterrichtseinheiten und Workshops durch. Das Umweltbildungsprogramm wird vom Land Tirol gefördert, vorausgesetzt die Erhalter der Bildungseinrichtungen beteiligen sich mit 50 % der Kosten von Unterrichtseinheiten. Die Kosten für eine Unterrichtseinheit betragen nach Abzug der Landesförderung daher für Gemeinden nur € 32,50. Im Berichtszeitraum 2019 – 2021 konnten pandemiebedingt aufgrund des Betretungsverbots für externe Vortragende nur 1500 anstatt der geplanten 3000 und bereits vereinbarten Unterrichtseinheiten durchgeführt werden.

Tiroler Umweltberater:innen-Tagungen
Im Rahmen des Umweltbildungsprogramms organisiert der Umwelt Verein Tirol im Auftrag der Abteilung Umweltschutz des Amtes der Tiroler Landesregierung jährlich eine Frühjahrs- und eine Herbst-Tagung. Dabei werden die Tiroler Umweltberater:innen über Neuerungen im Bereich der Abfall- und Kreislaufwirtschaft ebenso wie über aktuelle Entwicklungen im Bereich des Umwelt- und Klimaschutzes informiert. Die Schwerpunkte der Frühjahrstagung am 21.4.2022 waren die Themen Nachhaltigkeitsberatungen für Betriebe, Tiroler Neophyten-Strategie, Ausbildungsoffensive des Landes Tirol mit den Ausbildungen zur Fachkundigen Person und zur/zum Tiroler Abfall- und Umweltberater:in sowie das ReUse-Projekt Tiroler Schultaschensammlung, welche im Jahr 2022 für Flüchtlingskinder aus der Ukraine ausgerichtet wird.

 

Die Mitglieder des Vereins stehen mit ihrem Fachwissen allen Bevölkerungsgruppen, Schulen, Vereinen, Institutionen sowie Handels- und Gewerbebetrieben und insbesondere auch den Entscheidungsträgern der Wirtschaft und den politisch Verantwortlichen als Ansprechpartner:innen für eine ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltige Entwicklung in Tirol zur Verfügung.

Zudem gibt es einen bundesweiten Verband der Abfallberater:innen VABÖ (www.vaboe.at) der vom Umwelt Verein Tirol mitbegründet wurde und auch fortlaufend mitgetragen wird. Der Umwelt Verein Tirol hat sich bisher für viele Initiativen in Sachen Ökologie eingesetzt bzw. setzt er sich weiterhin dafür ein, so z.B. auch bei der Initiative ‘Mehrweg.at’ (www.mehrweg.at), die insbesondere im Bereich der Getränkeverpackungen gegen die Zunahme von Einwegprodukten ankämpft.

 

Weiterführende Links: