‘Druck machen’ für eine nachhaltige Zukunft


In den vergangenen elf Jahren hat sich aeoon Technologies zu einem der weltweit führenden Hersteller industrieller, digitaler Textildruckmaschinen entwickelt.

 

Schnelligkeit, Umweltfreundlichkeit und Langlebigkeit sind drei der wichtigsten Eigenschaften, welche die Drucker auszeichnen. Die gesamte Fertigung findet in Österreich statt und bei der Beschaffung der Materialien arbeitet das Unternehmen mit Sitz in Kramsach ebenfalls vorrangig mit lokalen und regionalen Lieferanten. Mit seinen Investitionen legt aeoon Technologies besonderen Wert auf Nachhaltigkeit.

Was wir gemacht haben, ist nichts anderes, als die Welt mit einem Produkt zu bereichern, bei dem geglaubt wurde, dass man es nicht braucht‘, fasst Angelo Schiestl, CEO und Gründer von aeoon Technologies, den Werdegang seines Unternehmens zusammen. Seit der Gründung im Jahr 2011 hat sich aeoon Technologies als Hersteller der schnellsten und besten industriellen Digitaldrucker der Welt einen Namen gemacht.

 

Modernste Technologie
Die Digitaltechnik lässt nahezu unbegrenzte Möglichkeiten zu. Designer:innen haben die Chance, ihre Kreativität auszuleben. Textilien können in kleinen Stückzahlen bedruckt werden. Die Lagerhaltung wird minimiert. Das hat einen sehr positiven Effekt auf den Markt’, so Schiestl. Mit den DTG (Direct to Garment)-Druckern ist beispielsweise die Anbindung mit der hauseigenen Automatisierungssoftware an E-Commerce-Anbieter wie Shopify, Shopware oder bei den Social-Media-Plattformen Instagram oder Facebook einfach, effizient und schnell möglich. Durch den automatisierten Workflow geschieht bei Textilveredlern, welche die Technologie nutzen, vom Wareneingang über die Qualitätskontrolle und den Druck bis hin zum Versand alles unter einem Dach. Ein weiterer Beweis für die moderne Ausrichtung ist die Kyo Hybrid-Serie – eine Kombination aus einer Siebdruck- und einer Digitaldruckmaschine, die die Vorteile beider Technologien vereint und sich für Unternehmen mit hohem Produktionsniveau eignet. Weiters finden Kunden auch Vorbehandlungsmaschinen, Trockner, Faltmaschinen und Flüssigkeiten. Eines steht bei der Entwicklung neuer Geräte immer im Vordergrund: der verantwortungsvolle Umgang mit den natürlichen Ressourcen.

 

Regional, ressourcenschonend, originell
Nachhaltigkeit beginnt für aeoon Technologies schon bei der Beschaffung der Materialien. Die Wahl der Partner fällt bevorzugt auf lokale und regionale Lieferanten, die denselben Nachhaltigkeitsgedanken teilen. Durch diese Partnerschaften ergeben sich vielerlei Vorteile: geringere Umweltbelastung durch reduzierte Transportemissionen, effizientere Logistik und höhere Flexibilität. Auch bei der Entwicklung und Produktion der Maschinen steht das Umweltbewusstsein an erster Stelle. Alle Maschinen werden in der Zentrale in Kramsach produziert.

Mit der innovativen DTG-Technologie und dem dadurch ermöglichten Print-on-Demand-Verfahren ist den Kund:innen eine effiziente und profitable Lösung garantiert, denn sie reduzieren den Verbrauch von natürlichen Ressourcen, Energie, Transport- und Logistikabläufen sowie Textilabfällen signifikant. Durch die kontinuierliche Verbesserung der Produktionsmethoden hat aeoon Technologies auch weltweit Maßstäbe für geringen Wasserverbrauch, Energieeffizienz, Anteil an recyclebaren Materialien, Vermeidung von Plastikteilen und der Lebensdauer von DTG-Druckern gesetzt. Umweltfreundlichkeit ist auch ein wichtiges Merkmal bei den gekauften und verwendeten Tinten, die wasserbasierend und biologisch abbaubar sind. Alle Tinten sind von den Textilsiegeln Oeko-Tex und GOTS (Global Organic Textile Standard) zugelassen. Die direkte Zusammenarbeit von aeoon Technologies mit den Herstellern verspricht zudem eine stetige Weiterentwicklung.

 

Innovation Center
Das Herzstück von aeoon Technologies ist das 2020 eröffnete eigene Innovationszentrum. Hier widmet sich ein professionelles Team u.a. der Optimierung von Workflow, Druckqualität, Produktionskapazität und Umweltschutz. Die Druckparameter werden regelmäßig verändert, kontrolliert und analysiert, um die Druckqualität und Tintenverwendung zu verbessern. Dadurch, dass sich alle Arbeitsbereiche des Unternehmens unter einem Dach befinden – darunter auch das Forschungs- und Entwicklungszentrum –, bleiben die Wege zwischen den Entwürfen, anschließenden Feedbacks und Lösungsfindungen kurz, was maßgeblich zu den positiven Ergebnissen beiträgt. Das Innovation Center wird auch genutzt, um die eigenen Mitarbeiter:innen zu schulen und sie über die neuesten Entwicklungen auf dem Laufenden zu halten. So entsteht ein nachhaltiger Fortschritt, bei dem alle Beteiligten von Beginn an involviert werden.

 

Digitalisierung als Nachhaltigkeitsinstrument
aeoon Technologies startete zusätzlich die Entwicklung einer Nachhaltigkeitsstrategie. In diesem Prozess wurde bereits die Supportabteilung digitalisiert, um den CO2-Fußabdruck zu senken, die Arbeitsanforderungen für Mitarbeiter:innen zu verbessern, die Effizienz zu steigern und schlussendlich neue Geschäftsmodelle zu entwickeln. Die Zusammenarbeit mit Hochschulen und Expert:innen hat des Weiteren zur Initiierung von Kreislaufwirtschaftsprojekten und Digitalisierungsprojekten geführt. Diese und weitere Aktivitäten werden in der eigens dafür gegründeten Abteilung ‘aeoon Digital Institute’ gebündelt und vorangetrieben.

 

Weiterführende Links:

 

aeoon Technologies ist eine Tiroler Erfolgsgeschichte. Die Lebensraum Tirol Holding holt in Zusammenarbeit mit ihren Tochterun­ternehmen (Tirol Werbung, Standortagentur Tirol und Agrarmarketing Tirol) besondere Unternehmen, Projekte, Initiativen und Personen vor den Vorhang. Was alle eint: Sie nehmen eine Vorreiterrolle und eine besondere Vorbildwirkung für Nachhaltigkeit und verantwor­tungsvolles Wirtschaften ein. Sie tragen zur Zukunfts­fähigkeit der Tiroler Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt bei und regen zur Verbreitung tragfähiger Veränderungs­konzepte an. Weitere Erfolgsgeschichten finden Sie hier.