Flächendeckende Vernetzung durch E-Carsharing


Am Umstieg auf umweltbewusste Alternativen führt kein Weg vorbei – so auch in der Verkehrsindustrie.

Das haben die Stadtwerke Kufstein erkannt und mit Beecar ein flächendeckendes E-Carsharing-Angebot für ganz Kufstein auf die Beine gestellt. So können theoretisch alle Bewohner:innen der Stadt auf ein eigenes Auto verzichten und die nachhaltige Option nutzen. In Zukunft sollen die Möglichkeiten auf mehrere Gebiete ausgeweitet und durch Kooperationen vergrößert werden.

Umweltbewusst, ökonomisch, attraktiv – so lässt sich das Carsharing-Angebot mit Elektrofahrzeugen von Beecar zusammenfassen. Der Name steht eigentlich für ‘be (an) e-car’ (‘Sei ein E-Auto’), wird aber als ‘Beecar’ (‘Bienenauto’) ausgesprochen, was wiederum auch mit in das Design aufgenommen wurde. Beecar ist eine kostengünstige Alternative zum eigenen Auto, die allen Bewohner:innen in Kufstein zur Verfügung steht – in unter zehn Gehminuten hat jede:r Zugang zu einem E-Auto. ‘Die Leute, die in der Stadt wohnen, haben meistens ein zweites Auto, das aber nur selten genutzt wird. Gleichzeitig muss ich viel für einen Tiefgaragenparkplatz oder für eine Parkfläche zahlen. E-Carsharing ist etwas Innovatives, das dem entgegenwirkt. Ich kann einfach ein Auto dann nutzen, wenn ich es brauche und muss nicht die ganze Zeit dafür zahlen, obwohl es nur rumsteht‘, so Martin Tschurtschenthaler, Beecar-Projektleiter der Stadtwerke Kufstein.

 

Vorteile über Vorteile
Die Fahrzeuge lassen sich einfach über eine Buchungsplattform reservieren und die Fahrer:innen können Fahrten sowohl innerhalb Österreichs als auch im Ausland planen. Gezahlt wird je nach Leihdauer und Distanz. In der Nutzungsgebühr sind viele Leistungen wie Versicherungen, Stromkosten, Fahrzeugreinigung oder die digitale Vignette für Österreichs Autobahnen bereits inbegriffen. Für die Nutzer:innen heißt es somit nur noch einsteigen und losfahren, wie auch Tschurtschenthaler es erklärt: ‘Ein eigenes Auto kostet Versicherung, man zahlt Leasing, muss sich ums Reifenwechseln und vieles andere kümmern. Dies ist bei Beecar nicht der Fall, denn das machen alles wir‘, erklärt Tschurtschenthaler. Die Kund:innen fahren außerdem zu 100 % mit elektrischem Strom, ohne Abgase und ohne Lärm. Mit der umweltfreundlichen Mobilität trägt man automatisch zum Klimaschutz bei.

 

Elektromobilität und ‘Tirol 2050’
Beecar startete 2018 mit drei Fahrzeugen und ist seither auf 18 Fahrzeuge an 14 Standorten ausgeweitet worden. Dadurch hat sich Kufstein zur österreichweit ersten Stadt entwickelt, die ein flächendeckendes E-Carsharing-Angebot vorweisen kann. Außerdem ist es das Ziel, nicht nur das eigene Konzept zu bewerben, sondern allgemein auf verschiedene Mobilitätsformen aufmerksam zu machen bzw. diese zu bündeln. Deshalb bietet Beecar Tarife an, bei denen eine kostenlose ‘KufsteinCard’ erhältlich ist – in dieser sind unter anderem Fahrten mit dem Stadtbus oder dem Kaiserlift inbegriffen. Des Weiteren lässt sich Beecar durch die Zusatzoption ‘Carsharing Tirol2050’ mit dem VVT Jahresticket kombinieren, womit wiederum der Anreiz geschaffen wird, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. Dafür wurden die Verantwortlichen mit dem VCÖ Mobilitätspreis ausgezeichnet.

Beecar unterstützt die Aktion ‘So fährt Tirol 2050’, bei der es um Elektromobilität und alternative Mobilitätslösungen geht. Das Ziel hierbei ist, durch die Reduzierung von Energiebedarf und den Einsatz erneuerbarer Energien, eine Energieautonomie zu erreichen. Beecar vereint beide Vorzüge und trägt somit maßgeblich zur E-Mobilität bei. In den kommenden Jahren soll dieser nachhaltige Weg stetig erweitert werden. Im Frühjahr 2022 wurde deshalb mit Thiersee eine vierte Gemeinde mit zwei Fahrzeugen mit in das Projekt einbezogen. Momentan wird an der Errichtung eines weiteren Standortes in der Gemeinde Schwoich gearbeitet. Außerdem gibt es bereits spezielle Kooperationen im Tourismusbereich mit Hotels, die ebenfalls erweitert werden sollen, um die Auslastung weiter zu steigern. ‘Nutzen’ statt ‘besitzen’ soll es in Zukunft heißen.

 

Weiterführende Links:

 

Beecar ist ein Mitglied der Green Filming Tirol Datenbank Marktplatz Tirol. Dort finden Sie Produkte und Dienstleistungen von regionalen und nachhaltigen Tiroler Unternehmen, die Ihrer Filmproduktion dienlich sein können.

Zudem ist Beecar eine Tiroler Erfolgsgeschichte. Die Lebensraum Tirol Holding holt in Zusammenarbeit mit ihren Tochterun­ternehmen (Tirol Werbung, Standortagentur Tirol und Agrarmarketing Tirol) besondere Unternehmen, Projekte, Initiativen und Personen vor den Vorhang. Was alle eint: Sie nehmen eine Vorreiterrolle und eine besondere Vorbildwirkung für Nachhaltigkeit und verantwor­tungsvolles Wirtschaften ein. Sie tragen zur Zukunfts­fähigkeit der Tiroler Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt bei und regen zur Verbreitung tragfähiger Veränderungs­konzepte an. Weitere Erfolgsgeschichten finden Sie hier.